Articles in Category: Aktuelles

Einladung zum Dialogforum am 21. Juni 2017 - Religion und Weltanschauung

Sehr geehrte Damen und Herren, 

wir möchten Sie herzlich zum 5. Dialogforum zum Thema  "Religion und Weltanschauung – Religionen und Weltanschauungen als Integrationsfaktor“ 

am Mittwoch, den 21. Juni 2017 von 10:00 bis 16:00 Uhr in den  

Historischer Kutschstallhof – Le Manege

Am Neuen Markt 9a, 14467 Potsdam einladen. 

Anbei die Einladung und der Anmeldebogen zur Anmeldung zum Dialogforum. Ich bitte den Anmeldebogen bis zum 16.06.2017 ausgefüllt an die Fax-Nr.: 030-55526655 oder per E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  zusenden.

Ich freue mich, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen. Der Einladungsflyer wird auf dem Postweg Ihnen zugesandt.

Für evtl. Rückfragen steht Ihnen Frau Besch von der Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg“/Bündnis für Brandenburg zur Verfügung. 0331/8661162

Mit freundlichen Grüßen

Angelika Thiel-Vigh




Donnerstag, 15 Juni 2017

Zum Kindertag im Jugendklub Brieselang

Unsere Feier zum internationalen Kindertag 2017 war trotz des schlechten Wetters ein Erfolg.  Schon kurz vor 14:00 Uhr – dem eigentlichen Startschuss des diesjährigen Kindertagsfestes in Brieselang – stapfte der erste Gast in Begleitung seiner Eltern in den Jugendklub „Millennium“ des Humanistischen Freidenkerbundes Havelland. Am 3. Juni standen hier die etwa 50 jungen Gäste zwischen 3 und 10 Jahren im Mittelpunkt, aber natürlich waren auch ihre Eltern und alle jugendlichen Besucher des Jugendklubs herzlich willkommen. 

Für Spannung, Spiel und Spaß war reichlich gesorgt: Preise konnten bei diversen Spielstationen wie einem Minigolf-Parcours und Büchsenwerfen gewonnen werden, beim Kinderschminken verzierte eine jugendliche Helferin Kindergesichter mit Bienchen und Katzennäschen. Sobald der Regen etwas nachgelassen hatte, produzierten Groß und Klein fleißig Riesenseifenblasen auf dem Außengelände. Nur die Hüpfburg fristete ein leider nasses Dasein.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Am Tisch mit Obst, Keksen und Kinderbowle bedienten sich die Kinder kostenlos, für Kuchen, Würstchen und Getränke mussten die Eltern nach etwas Kleingeld gefragt werden. Ein Trödelstand sorgte weiter für leuchtende Kinderaugen.

Kurz nach 17:00 Uhr verabschiedeten sich die letzten Gäste mit einem Kuchenstück in jeder Hand und einem glasurverschmierten Lächeln im Gesicht. Dank der Unterstützung durch die Gemeinde Brieselang und das Jugendamt konnte das Kinderfest gut gestaltet werden. Alle hatten großen Spaß und freuen sich schon auf das nächste Kinderfest im Jugendklub. 

Vera Sloof

Jugendklubbetreuerin


Samstag, 10 Juni 2017

Kindertag im Jugendklub Wustermark

Der internationale Kindertag ist traditionell ein wichtiger Anlass für den Humanistischen Freidenkerbund Havelland e.V., in seinen Jugendeinrichtungen ein fröhliches Fest zu feiern. So konnten die Kinder und Jugendlichen und auch einige erwachsene Begleitpersonen bei schönstem Wetter die Kindheit hochleben lassen, - nicht nur auf der Hüpfburg. Vertreter der Ortsfeuerwehr erschienen trotz hoher Temperaturen in voller Arbeitskleidung und zerschnitten mit den Kindern scheinbar mühelos Metallstangen. 

Beim Kinderschminken hatten die kleinen BesucherInnen viel Freude, sich gegenseitig oder auch die Betreuerin Christina zu bemalen. Viele farbenfrohe Gipsfiguren fanden vermutlich am Ende des Tages einen Ehrenplatz in den Kinderzimmern der kleinen KünstlerInnen. 

Ein großes Dankeschön richtet der Jugendklub an Holger Schreiber, Bürgermeister der Gemeinde Wustermark, für seine Teilnahme und sein großzügiges Geschenk. Einen Gutschein im Wert von 100,00 € finden die Jugendklubbesucher klasse.

Christina Schaefer,

Jugendbetreuerin



Freitag, 09 Juni 2017

Die Identitäre Bewegung als Akteur der „Neuen Rechten“

Mittwoch, 14.06.2017, 18.00 Uhr
Begegnungscafé des Humanistischen Freidenkerbundes Havelland e.V. (Karl-Thon-Straße 42, 14641 Nauen)

Die radikale Rechte jenseits der NPD hat sich in den letzten Jahren neu aufgestellt. Angestrebt wird eine Modernisierung des rechten Lagers ─ weg von der Orientierung am Nationalsozialismus hin zu einem zeitgemäßeren völkischen Nationalismus. Gemeinsames Feindbild und Kampagnenthema sind Zuwanderer, die Deutschland und Europa gefährden würden; überwunden werden sollen jedoch auch Liberalismus, Universalismus und Gleichheitsprinzip. Dabei nutzen die „Neuen Rechten“ linke Aktionsformen, machen mit dem geschickten Einsatz von sozialen Medien, provokanten und spektakulären Aktionen auf sich aufmerksam.

Mit Christoph Schulze und Vera Henßler reden wir über die Entwicklung der „Neuen Rechten“, mit einem besonderen Fokus auf die „Identitäre Bewegung“ und das Land Brandenburg. Wer sind die Akteure? Wie sind sie vernetzt und wofür stehen sie? Was sind ihre Strategien und Ziele und wie kann man ihnen entgegentreten?

Christoph Schulze hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Soziologie an der FU Berlin studiert. Seit 2016 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am MMZ in Potsdam. Sein Buch „Etikettenschwindel – Die Autonomen Nationalisten zwischen Pop und Antimoderne“ ist dieses Jahr erschienen.

Vera Henßler ist Mitarbeiterin im Berliner Antifaschistischen Pressearchiv und Bildungszentrum e.V. (Apabiz), das seit 1991 über die extreme Rechte informiert.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Humanistischen Freidenkerbund Havelland e.V. statt.

Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) wird zu Planungszwecken gebeten.

Ausgeschlossen von der Veranstaltung sind Personen, die rechtsextremen Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige Menschen verachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind. Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und diesen Personen den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser zu verweisen.

Kontakt:

Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg e.V. Tel.: 0331 2005780
Birte Kaspers

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.boell-brandenburg.de 

Samstag, 03 Juni 2017

Pressemitteilung Kinderfest

Liebe Kinder!

Der Jugendklub Brieselang des Humanistischen Freidenkerbundes Havelland e.V. feiert den Internationalen Kindertag mit einem fröhlichen Kinderfest. Am 03. Juni lädt euch der Jugendclub von 14:00-17:00 Uhr zum Trödelmarkt, zum Springen auf der Hüpfburg und zu weiteren Kinderspielen ein. Für eine kleine Zwischenverpflegung ist natürlich auch gesorgt! Eintritt muss keiner bezahlen.

Jeder ist bei uns willkommen, das wird ein Spaß für Jung und Alt! Wir freuen uns total darauf, euch kennen zu lernen und eine schöne Zeit zu verbringen!

Falls ihr noch alte Spielsachen habt, die ihr nicht mehr wollt, fragt doch eure Eltern, ob ihr die verkaufen dürft! Es sind noch freie Plätze für den Trödelmarkt da! Die Standmiete beträgt einen Kuchen. Bitte sagt euren Eltern, dass sie sich telefonisch oder per E-Mail anmelden können: 033232/41199 oder  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vera Sloof und Manuela Peter

Dienstag, 30 Mai 2017

Aufruf zum Mitternachtsturnier in Brieselang!

Der Jugendklub Brieselang des Humanistischen Freidenkerbundes Havelland e.V. ruft zum Mitternachts-Fussballturnier auf! Am 17. Juni 2017 erfolgt der Anpfiff um 18:00 Uhr in der Sporthalle der Zeebr@-Grundschule Zeestow!

Es sind noch freie Plätze für Mannschaftsanmeldungen vorhanden! Jugendliche Freizeitkicker im Alter von 12 bis 18 Jahren sind herzlich eingeladen. 

Meldet euch an unter: 033232-41199 oder unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freitag, 26 Mai 2017

Interkulturelles Montagstreffen

Vor kurzem hat die WILLKOMMENSINITIATIVE NAUEN (WIN) wieder geflüchtete Menschen, die zurzeit in Nauen leben, in das Begegnungscafé des Humanistischen Freidenkerbundes eingeladen. In fröhlicher und offener Runde haben wir mit unseren Gästen - diesmal aus Afrika - gemeinsam gefrühstückt und uns gut unterhalten. Dabei haben wir uns kennenlernen können und auch mehr über die Schicksale der geflüchteten Familien erfahren. Im interkulturellen Austausch haben wir über unser Leben in Nauen gesprochen. Besonders schön waren die Beschäftigungen mit den anwesenden Kindern, mit denen wir gespielt, gemalt und gebastelt haben.
 
Wir freuen uns schon auf das nächste Vormittagstreffen am Montagvormittag, dem 22. Mai 2017, um 10.00 Uhr. Dazu sind die Nauenerinnen und Nauener sowie in Nauen lebende Geflüchtete herzlich eingeladen. Wir möchten um telefonische Anmeldungen bitten: 03321-7484180.
 
Dr. Volker Mueller
Sprecher der WIN
Montag, 15 Mai 2017

Jugendfeier 2017 in Falkensee

Die Humanistischen Jugendfeiern 2017 finden am 13. Mai, um 9.30 und 12.00 Uhr, und am 20. Mai, um 09.30 Uhr, 12.00 Uhr und 14.30 Uhr, in der neuen Stadthalle Falkensee statt. 342 Jugendliche aus dem Osthavelland nehmen mit ihren Familien und Gästen an den 5 Feierstunden in Falkensee zum würdigen Abschied von der Kindheit und der Begleitung in einen neuen Lebensabschnitt teil.

Diese vom Humanistischen Freidenkerbund Havelland e. V. durchgeführten Feierstunden werden durch ein angemessenes und jugendgemäßes Programm gestaltet. Als Festrednerinnen bzw. Festredner werden auftreten: Frau Marie Fredrich und Herr Dr. Volker Mueller am 13. Mai, Herr  Harald Petzold (Bundestagsabgeordneter), Frau Tina Bär und Herr Martin Gorholt (Staatssekretär, Land Brandenburg) am 20. Mai.

Dr. V. Mueller

Vorsitzender


Montag, 15 Mai 2017

Montagstreffen

Letzten Montag hat die WILLKOMMENSINITIATIVE NAUEN (WIN) wieder geflüchtete Menschen, die zurzeit in Nauen leben, in das Begegnungscafé des Humanistischen Freidenkerbundes eingeladen. In fröhlicher und offener Runde haben wir mit unseren Gästen - diesmal aus Afrika - gemeinsam gefrühstückt und uns gut unterhalten. Dabei haben wir uns kennenlernen können und auch mehr über die Schicksale der geflüchteten Familien erfahren. Im interkulturellen Austausch haben wir über unser Leben in Nauen gesprochen. Besonders schön waren die Beschäftigungen mit den anwesenden Kindern, mit denen wir gespielt, gemalt und gebastelt haben.
 
Wir freuen uns schon auf das nächste Vormittagstreffen am Montagvormittag, dem 22. Mai 2017. Dazu sind die Nauenerinnen und Nauener sowie in Nauen lebende Geflüchtete herzlich eingeladen. Wir würden um telefonische Anmeldungen bitten: 03321-7484180.
 
Dr. Volker Mueller
Sprecher der WIN
Montag, 15 Mai 2017

Wer kommt mit zum Heidepark Soltau?

Der Humanistische Freidenkerbund Havelland e.V. führt am 3. Juni 2017 eine Tagesfahrt zum Heidepark Soltau für Jugendliche und Familien durch. Noch sind einige Plätze frei.

Wir werden uns den ganzen Tag bei den verschiedenen Shows, den Karussels, dem „Big Loop“, der Bobbahn, dem „Desert Race“, der Floßfahrt, dem „Flug der Dämonen“, „Himmelsstürmer“, der „Krake“, dem Panoramaturm, der Wildwasserfahrt und den anderen tollen Angeboten aufhalten und eine schöne Zeit miteinander verbringen.

Am 3. Juni wird die Abfahrt mit dem Bus aus dem Havelland gegen 5.00 Uhr sein. Rückkehr ist gegen 22.00 Uhr. 

Für die begleitete Busfahrt und den Eintritt zahlen Jugendliche (bis 17 Jahre) 54,00 €, Erwachsene zahlen 65,00 €.

Wer sich noch anmelden möchte, meldet sich bitte beim Humanistischen Freidenkerbund Havelland, 14641 Nauen, Karl-Thon-Str. 42. Tel.: 03321-450746.

Dr. Volker Mueller

Vorsitzender


Montag, 15 Mai 2017