Articles in Category: Aktuelles

Weihnachtsfeier der Nauener Tafel

Am 04.12.2012 sind Bedürftige und wirtschaftlich schwache Familien aus Nauen und Umgebung zur Tafel-Weihnachtsfeier in das „India Haus“ nach Nauen, Paul-Jerchel-Straße 2 eingeladen. Neben einer großen Kaffeetafel mit vielen selbstgebackenem Kuchen, wird es ein buntes Kulturprogramm mit Liedern und Tanz geben. Bei weihnachtlicher Musik und in gemütlicher Atmosphäre haben die Gäste Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen und sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Den Abschluss bildet ein Abendessen, welches vom Team des „India Hauses“ zubereitet wird. Wer Interesse hat, an der Weihnachtsfeier teilzunehmen, meldet sich bitte bei der Nauener Tafel e.V., Ritterstraße 3, 14641 Nauen (Tel.: 03321/ 48173) an.

Des Weiteren wird es kleinere Weihnachtsfeiern in den Tafel-Ausgabestellen der Nauener Tafel e.V. geben: Am 06.12.2012, ab 14:00 Uhr in Pessin, am  11.12.2012, ab 09:00 Uhr in der Bürgerbegegnungsstätte in Wustermark und ab 11:00 Uhr im Tafel-Haus in Brieselang, am 12.12.2012 zwischen 10:00 und 14:00 Uhr in der Tafelausgabe in Friesack. Am 13.12.2012 sind Bedürftige und wirtschaftlich schwache Familien aus Ketzin und Kunden des Angebotes „Tafel-mobil“ ab 15:00 Uhr zur Weihnachtsfeier in das Stadthaus Ketzin eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen

Marina Sult

Vorsitzende

Dienstag, 20 November 2012

Ist denn nun am 21. Dezember Weltuntergang?

Am diesjährigen Tag der Wintersonnenwende soll die Welt untergehen, sagen einige Prophezeiungen und auch einige sog. Sekten und Psychogruppen. Was steckt nun dahinter? Wie sind der Maja-Kalender, die Vorhersagen von Nostradamus, die kosmischen Konstellationen usw. einzuschätzen?

In einer nicht ganz so ernsten Gesprächsrunde wollen wir darüber aufklären und diskutieren. Sie findet jeweils am 20.11.12, um 17.00 Uhr, im Jugendklub Bredow, Oranienburger Str. 16, und am 22.11.12, um 18.00 Uhr, im Jugendklub Brieselang, Wustermarker Allee 5, statt.

Alle interessierten jungen Leute sind dazu herzlich eingeladen. 

Dr. Volker Mueller

Freitag, 16 November 2012

Toleranz-Event zum Tag der Menschenrechte

Am 07.12.2012 veranstaltet der Humanistische Freidenkerbund Havelland e.V. im Kulturzentrum Rathenow (Blauer Saal), von 16:00 bis 22:00 Uhr ein Toleranz-Fest.

Unter dem Motto „All equal – all different“ wollen wir uns an diesem Tag für die Menschenrechte, ihre Sicherung und Verteidigung, stark machen. Gleichzeitig soll das Wissen über die Menschenrechte z.B. durch Kultur, Gesprächsrunden, Informationsstände von verschiedenen Organisationen aufgefrischt und vertieft werden.

Ein besonderes Anliegen ist uns, sich für eine friedliche, freie, tolerante und demokratische Gesellschaft einzusetzen, in der jeder Mensch von Geburt frei und mit gleichen Rechten ausgestattet ist und zugleich hohen Respekt vor der Unterschiedlichkeit der Individualität lebt.

Angeboten werden

-       ein kurzweiliges Bühnenprogramm mit regionalen Künstlern (16:00 bis 22:00 Uhr)

-       interessante Informationsstände zum Thema Toleranz und Menschenrechte

-       Gesprächsrunden mit kompetenten Gesprächspartnern (z.B. dem Schriftsteller Stephan Mögle-Stadel).

Außerdem werden weitere Projekte, die vom Lokalen Aktionsplan Westhavelland gefördert wurden, vor Ort sein und ihre Projekte vorstellen.

Die Veranstaltung wird finanziell durch den Lokalen Aktionsplan Rathenow/ Region Westhavelland, das Bundesprogramm „Toleranz Fördern – Kompetenz Stärken“ und den Landkreis Havelland unterstützt.

A. Seibt/ Dr. V. Mueller

Freitag, 09 November 2012

Aufruf zum Fußballturnier um den Wanderpokal des HFH

Das Fußballturnier fällt leider wegen Krankheit aus.

 

Humanistischer Freidenkerbund Havelland e.V.

Aufruf zum Fußballturnier um den Wanderpokal des HFH

Der Humanistische Freidenkerbund vergibt wieder den Wanderpokal für die Siegermannschaft im Fußball 2012.

Teilnahmeberechtigt sind Jugendmannschaften aus den Jugendklubs des HFH und weitere Mannschaften, nach Bedarf in 2 Altersbereichen (13- 16und 17- ca.20 Jahre), wenn sie sich vor dem Pokalturnier anmelden.

  

Motto des Fußballturniers: „Fußball für ein tolerantes Havelland“ 

Termin: 24.11.2012

9:30 bis ca. 15:30 Uhr

Ort: Nauen, Sporthalle des Leonardo Da Vinci Campus

Alfred-Nobel-Straße 10 

Gespielt wird nach den geltenden Regeln für Kleinfußball und zweimal 10 Minuten.

Zu Beginn des Turniers ist eine Namensliste der Mannschaft (5 Spieler und max. 2 Ersatzspieler); 13 bis 16 oder 16 bis ca. 20 Jahre alt; einzureichen

Hauptverantwortlicher

Daniel Eichler

Streetworker des HFH

Donnerstag, 08 November 2012

Ankündigung der wissenschaftlichen Tagung der Freien Akademie

Ankündigung

der wissenschaftlichen Tagung der Freien Akademie

vom 9. bis 12. Mai 2013 in der Frankenakademie Schloss Schney

Die Freie Akademie wird ihre Tagung im Jahr 2013 wieder in der Frankenakademie Schloss Schney, bei Lichtenfels zum Thema

Denis Diderot und der Zusammenhang der Wissenschaften und der Künste

durchführen. Sie wird sich intensiv mit den historischen und aktuellen Inhalten freien aufklärerischen Denkens und seinen gesellschaftlichen, weltanschaulichen und wissenschaftlichen Wirkungen beschäftigen, die zu revolutionären Veränderungen geführt haben. Besonderes Augenmerk wird dem enzyklopädischen Zusammenhang und den Wechselwirkungen von Philosophie, Wissenschaften, freien Künsten und mechanischen Künsten seit dem 18. Jahrhundert gewidmet.

Anlass der Tagung ist der 300. Geburtstag eines der schillerndsten und inspirierenden Köpfe der europäischen Aufklärung: Denis Diderot (1713 – 1784), der freidenkende Philosoph, Wissenschaftler, Techniker, Schriftsteller, Dramatiker und Enzyklopädist.

Aus der Zeit der Aufklärung heraus entwickeln sich Geistesfreiheit, Humanismus und Menschenrechte.

Geleitet wird die Tagung vom Präsidenten der FA, Herrn Dr. phil. Volker Mueller.

Weitere Informationen und das Programm werden demnächst veröffentlicht.

www.freie-akademie-online.de

Anfragen können gestellt werden an:

Freie Akademie, Dr. V. Mueller, 14612 Falkensee, Holbeinstr. 61.

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag, 05 November 2012

„Gruseliger Spaß zu Halloween“

Es war mal wieder soweit: Am 30.10.2012 fand im Jugendklub Hertefeld eine lustig-gruselige Halloweenparty statt. Dazu waren alle Kinder aus Nauen, den Nauener Ortsteilen und Bredow eingeladen.

Die Kinder begeisterten sich an einer Blindverkostung und vielen anderen Aktivitäten und Spielen. Die Musik schallte in den Räumen und begeisterte die kleinen Hexen und Monster beim Hexenstoptanz und Stuhltanz. Für das leibliche Wohl hatten die Betreuerinnen u.a. Kürbissuppe und leckerem Hexentrunk vorbereitet.

Auch das schönste und gruseligste Kostüm wurde gekürt. Den ersten Platz belegte Terry Wallstab (8 Jahre) aus Bredow.

Mareike Mählis

 BILD1222

BILD1225

Donnerstag, 01 November 2012

Vorbereitungen auf die Humanistische Jugendfeier 2013

Seit Beginn des Schuljahres nimmt der Humanistische Freidenkerbund Havelland e.V. Anmeldungen für die Humanistischen Jugendfeiern 2013 im gesamten Havellandkreis entgegen. 511 Anmeldungen liegen schon vor.

Gleichzeitig werden verschiedene Veranstaltungen aus unterschiedlichen Bereichen angeboten, in denen sich die jungen Leute gemeinschaftlich auf Fragen des weiteren Lebensweges vorbereiten können. Dazu zählen beispielsweise Jugendstunden zu verschiedenen Themen, ein Besuch der Gedenkstätte KZ Sachsenhausen, ein Geschichtsworkshop, ein Besuch im Deutschen Bundestag, verschiedene Präventionsveranstaltungen (Alkohol/Drogen/Suchtprobleme; Aids und Sexualität) und Gesprächsrunden (Sekten/ Satanismus/ Chancen und Gefahren moderner Medien). Aber auch sportliche Aktivitäten (Schnupperstunde Bogenschießen/ Schnupperkurs Selbstverteidigung), Betriebsbesichtigungen, ein Knigge-Kurs für junge Leute, ein Tagesausflug zum Heidepark Soltau, ein Zeltwochenende in Kleßen sind geplant.

Besonders hinweisen möchten wir auf das Angebot einer Parisreise (in Zusammenarbeit mit tweeny-Tours) für Jugendfeierteilnehmer als Abschlussfahrt in den Osterferien 2013.

Unsere Angebotsbroschüre und nähere Informationen zu den Angeboten erhalten Sie unter www.freidenkerbund-havelland.de oder während der folgenden Sprechzeiten:


Geschäftsstelle Nauen/ Jugendbüro, Karl-Thon-Straße 42, 14641 Nauen, Tel.: 03321/ 450746

Sprechzeiten: Mittwoch 15:00 – 18:00 Uhr

 

Jugendbüro Rathenow, Berliner Straße 33, 14712 Rathenow, Tel.: 03385/ 515531

Sprechzeiten: Donnerstag 14:00 – 18:00 Uhr

 

Jugendtreff/ bei der Falkenseer Tafel, Heinkelstraße 3 (Hof, Eingang B), 14612 Falkensee, Tel.: 03322/ 420670

Sprechzeiten: Mittwoch 15:00 – 18:00 Uhr

Dienstag, 30 Oktober 2012

Gedenkfeier zum Totensonntag

Wie jedes Jahr führt der Humanistische Freidenkerbund Havelland e.V. als freie humanistische Weltanschauungsgemeinschaft wieder eine öffentliche Gedenkfeier zum Totensonntag in Rathenow durch.

Sie findet am 25.11.2012, um 10.30 Uhr, in der Trauerhalle des Friedhofs Rathenow statt. 

In würdigem Gedenken an die Toten soll die besinnliche Stunde mit Musik und Worten unser Verhältnis zu verstorbenen Freunden und Verwandten stärken. An diesem besonderen Sonntag humanistischer Besinnlichkeit wollen wir Gefühle und Gedanken anregen. 

Alle Interessenten und ihre Freunde und Angehörigen sind herzlich eingeladen.

Donnerstag, 25 Oktober 2012

Eine erfolgreiche Veranstaltung zur Interkulturellen Woche 2012

Anlässlich der Interkulturellen Woche 2012 führte der Humanistische Freidenkerbund Havelland e.V. im Jugendbüro Rathenow,  am Dienstag,  dem 18.09.12, um 17.30 Uhr  eine Veranstaltung durch.

Lilli Bender, eine Aussiedlerin aus Sibirien, berichtete den interessierten Zuhörern aus ihrem bisherigen Leben. Um einen besseren Einblick zu verschaffen, zeigte sie selbst mitgebrachte Fotos, die u.a. Aufnahmen der russischen Stadt Krasnoturjinsk beinhalteten. Außerdem berichtete sie über die Geschichte des Landes, geografische Gegebenheiten, Wirtschaft und Infrastruktur sowie Bildung, Kultur und Sehenswürdigkeiten. Frau Bender erläuterte die Beweggründe, welche zu ihrer Aussiedlung führten und erzählte über ihr Leben in Deutschland. Anschließend wurden gemeinsam russische Spezialitäten zubereitet, die sich zum Ausklang der Veranstaltung, alle Teilnehmer schmecken ließen.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei Frau Bender für ihr Engagement bedanken.

R. Griesmüller

Dienstag, 16 Oktober 2012