Articles in Category: Aktuelles

Einladung zum Tag der offenen Tür in Pessin

Hiermit laden wir im Namen der Nauener Tafel e.V. und des Humanistischen Freidenkerbundes Havelland e.V. alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür in unsere Tafel-Ausgabestelle in Pessin, Str. der Jugend 20, recht herzlich ein. Dieser öffentliche Tag findet mit einem kleinen Trödelmarkt am Dienstag, dem 17. Mai 2016, von 10.00 bis 14.00 Uhr, in der Ausgabestelle statt. Dabei kann sich jede und jeder über unsere Arbeit informieren und mit uns ins Gespräch kommen.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Die Einnahmen kommen der Tafel zugute.

Es geht uns um mehr Aufmerksamkeit und Aufklärung über unsere soziale Arbeit für die Bedürftigen und Schwachen der Gesellschaft. Gerade die wirtschaftlich schwachen Bürgerinnen und Bürger aus Pessin und Umgebung werden durch die Tafelarbeit mit Lebensmitteln und Kleidung aktiv und erfolgreich unterstützt.

Alle bedürftigen Menschen sind bei uns willkommen. Sie können gegen ein geringes Entgelt gespendete Lebensmittel und Kleidung aus 2. Hand für ihren Eigenbedarf als zusätzliche Unterstützung erhalten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie am 17. Mai, ab 10.00 Uhr, zu uns kommen und unsere Einladung wahrnehmen können. 

Mit freundlichen Grüßen

 

Marina Sult Dr. Volker Mueller

Dienstag, 10 Mai 2016

Einladung zum Tag der offenen Tür in Elstal

Hiermit laden wir im Namen der Nauener Tafel e.V. und des Humanistischen Freidenkerbundes Havelland e.V. alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür in unsere neue Tafel-Ausgabestelle Elstal, Ernst-Walter-Weg 6, recht herzlich ein. Dieser öffentliche Tag findet am Dienstag, dem 10. Mai 2016, von 10.00 bis 15.00 Uhr, in der Ausgabestelle statt. Dabei kann sich jede und jeder über unsere Arbeit informieren und mit uns ins Gespräch kommen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Es geht uns um mehr Aufmerksamkeit und Aufklärung über unsere soziale Arbeit für die Bedürftigen und Schwachen der Gesellschaft. Gerade die wirtschaftlich schwachen Wustermarkerinnen und Wustermarker und auch die geflüchteten Menschen werden durch die Tafelarbeit mit Lebensmitteln und Kleidung aktiv und erfolgreich unterstützt.

Alle bedürftigen Menschen sind bei uns willkommen. Sie können gegen ein geringes Entgelt gespendete Lebensmittel und Kleidung aus 2. Hand für ihren Eigenbedarf als zusätzliche Unterstützung erhalten.

Der neue Jugendtreff Elstal, der ebenfalls in diesem Haus sein wird, kann erst zu einem späteren Zeitpunkt – dann mit der Tafel zeitversetzt – eröffnet werden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie am 10. Mai, ab 10.00 Uhr, zu uns kommen und unsere Einladung wahrnehmen können. 

Mit freundlichen Grüßen

Marina Sult Dr. Volker Mueller

Dienstag, 03 Mai 2016

Jugendfeier 2016

Bisher haben sich über 377 Jugendliche im Osthavelland zur Jugendfeier 2016 angemeldet.

Die Jugendfeierteilnehmer und ihre Familien werden einen würdigen Höhepunkt zum festlichen Abschied von der Kindheit und zur Begleitung zum Erwachsenwerden erleben.

Die Feierstunden finden am 30.04.2016, am 07.05.2016 und am 14.05.2016, jeweils um 9.30 Uhr, 11.30 Uhr und 13.30 Uhr statt, sie werden in der Schulaula der Grundschule in Wustermark durchgeführt.

Am 30.04. werden die Festreden von Dr. Volker Mueller  (Vorsitzender des Humanistischen Freidenkerbundes Havelland e.V. – HFH) und Herrn Harald Petzold (MdB), am 07.05.2016 von Frau Silvana Uhlrich-Knoll (Mitglied im HFH) und am 14.05.2016 von Frau Marie Fredrich (Mitglied des Vorstands des HFH) und Herrn Martin Gorholt (Staatssekretär für Wissenschaft, Forschung und Kultur) gehalten.

 

Humanistischer Freidenkerbund Havelland e.V.

14641 Nauen,

Karl-Thon-Straße 42,

Tel.: 03321 / 450746

Dienstag, 26 April 2016

Langeweile am Wochenende? – Nicht bei uns! Fahrt mit uns in den „Hansapark“ Sierksdorf / Ostsee

Gegen Langeweile am Wochenende bietet der Humanistische Freidenkerbund Havelland e. V.

für Jugendliche (und auch Erwachsene) eine Tagesfahrt mit dem Bus zum Hansapark nach Sierksdorf an. 

Es sind alle interessierten Jugendlichen angesprochen, sich bei uns anzumelden. Die Abfahrt wird am Sonnabend, dem 21. Mai 2016 gegen ca. 05.00 Uhr, aus dem Havelland sein. Im Reisepreis sind die Hin- und Rückfahrt mit dem Bus, unsere Reisebetreuung und der Eintritt in den Erlebnispark enthalten.

Der Reisepreis beträgt für Jugendliche 54,00 Euro und für Erwachsene 65,00 €.

Anmeldung bitte umgehend persönlich oder schriftlich.

Humanistischer Freidenkerbund Havelland e. V.

Karl – Thon – Straße 42

14641   Nauen

Tel.: 03321/ 450 746

 oder

 14712   Rathenow

Berliner Staße. 33

Tel.: 03385/ 515 531

Dienstag, 19 April 2016

Geschichts-Workshop und Exkursion: „Jugend unter Hitler“

Der Humanistische Freidenkerbund Havelland e.V. hat für interessierte junge Leute einen zweitägigen Geschichtsworkshop zum Thema „Jugend unter Hitler“ in den Osterferien erfolgreich durchgeführt. Am ersten Tag wurde mit verschiedenen Materialien und Filmen das historische Wissen vertieft und Fragen der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts in offener Weise diskutiert. Im Vordergrund standen der besondere Platz der Jugend in der Hitler-Diktatur, die psychologische Beeinflussung junger Menschen zwischen 1933 und 1945, die Geschichte des deutschen Faschismus und seiner Verbrechen sowie aktuelle Tendenzen des Nationalsozialismus.

Die Exkursion am zweiten Tag führte nach Berlin zu wichtigen Erinnerungsstätten und geschichtsträchtigen Orten. Mit eigener Führung wurden die Ausstellung  „Topographie des Terrors“ und die Ausstellung zum Holocaust-Mahnmal besucht. Am Mahnmal für die fast 6 Millionen ermordeten europäischen Juden wurde eine Gedenkminute eingelegt.

Dr. Volker Mueller



Mittwoch, 06 April 2016

Geburtstag des Jugendklubs in Brieselang

Anlässlich des 10. Jubiläums der freien Trägerschaft des Jugendklubs „Millennium“ in Brieselang, Wustermarker Allee 5, durch den  Humanistischen Freidenkerbund Havelland e.V. wollen wir feiern! Dabei blicken wir auf zehn aktionsreiche, fröhliche und erfolgreiche Arbeitsjahre zurück, in denen wir mit den Jugendlichen und der Gemeinde Brieselang ein produktives Miteinander gestalten konnten. Und wir haben noch viel vor.

Um uns bei allen zu bedanken, möchten wir gemeinsam eine Geburtstagsparty feiern. Die offizielle Geburtstagsrunde mit dem Bürgermeister, mehreren Unterstützern des Jugendklubs, dem Vorstand des HFH, dem Jugendklubrat und ehemaligen und gegenwärtigen jungen Jugendklubbesuchern ist am Samstag, dem 09. April 2016, von 16.30 bis ca. 18.00 Uhr.

Ab 19.00 Uhr wird dann für die jungen Leute eine Jugendklubparty mit guter Unterhaltung und Discomusik sein.

Dr. Volker Mueller

Vorsitzender 

Dienstag, 05 April 2016

Trödelmarkt der Falkenseer Tafel

Die Falkenseer Tafel e.V. führt am 6. April 2016, in der Zeit von 9.00 bis 13.00 Uhr in der Heinkelstraße 3 einen Trödelmarkt durch.

Alle sind herzlich eingeladen, sich umzusehen, sich Kleidung, Lampen, Spielsachen, Bücher, Geschirr, Nippes und Mobiliar aus 2. Hand anzusehen und zu erwerben. Die Einnahmen kommen der Falkenseer Tafel e. V. zugute.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Dr. V. Mueller

Vorsitzender

Montag, 04 April 2016

Brandenburger Freidenker haben neu gewählt

Der Humanistische Freidenkerbund Brandenburg e.V. (HFB) hat am 7. März 2016 den 9. Verbandstag, d.h. seine Mitgliederversammlung durchgeführt. Dabei wurden Bilanz über die bisherige Arbeit gezogen, die vor allem in den Landkreisen Havelland und Barnim geleistet wird, und weitere Aufgaben festgesteckt.

Der HFB ist eine anerkannte und gemeinnützige Weltanschauungsgemeinschaft für säkularen Humanismus, die sich dem toleranten Freien Denken und tätiger Humanität verpflichtet hat. Als parteiunabhängiger Interessenvertreter konfessionsfreier Menschen im Land Brandenburg stehen folgende Schwerpunkte im Mittelpunkt:

- soziale Hilfen und Beratungs- und Betreuungsangebote sowie Lebenshilfe für sozial Schwache, Bedürftige und Flüchtlinge

- freigeistig-humanistische Jugendarbeit, offene Jugendarbeit, Jugendbildung und –freizeit, Jugendkultur

- weltliche Fest-, Feier- und Trauerkultur, vor allem Jugendfeiern, aber auch Namensfeiern und Ehefeiern  

- weltanschauliche Arbeit, Bildung, Aufklärung

Generell beschäftigen wir uns in letzter Zeit mehr und mehr mit der Wahrung und Verteidigung eines friedlichen und toleranten Zusammenlebens der Menschen – gerade auch in Deutschland - angesichts fremdenfeindlicher und extremistischer Haltungen, undemokratischer Aktionen und Gewalttaten von Neonazis, der verbrecherischen Umtriebe des NSU sowie fundamentalistischer und fanatischer Tendenzen in unserer Gegenwart. Terroranschläge wie in Paris im November 2015, Brandstiftungen wie in Nauen am 25.8.2015 und andere Gewalttaten erfahren unseren scharfen und aktiven Protest. Die jährlichen Toleranzfeste in Nauen und vielfältige Aktionen im Barnim sind beredte Zeugnisse unseres großen Engagements für ein freies, tolerantes und auf den Menschenrechten basierendes Miteinander der Menschen, unabhängig von ihren unterschiedlichen Identitäten.

Die Arbeitsgruppe Humanistische Flüchtlingshilfe vor allem im Havelland existiert seit dem November 2014. Wir haben hier etwa 25 aktive Mitglieder und Interessenten, die sich ehrenamtlich für eine offene und demokratische Willkommenskultur für Geflüchtete aus Kriegs- und Krisengebieten und Asylbewerber einsetzen. Dabei geht es uns um zivilgesellschaftliches Engagement für Patenschaften, persönliche Begleitungen und kulturellen Austausch und gemeinsame Kennenlern-Aktivitäten (z.B. zum Frauentag im März 2015, regelmäßige interkulturelle Nachmittage in Friesack, Arbeitsgelegenheiten in der Tafel).

International sind wir ebenfalls aktiv. Wichtige Höhepunkte waren hier unser Humanistischer  Jugendaustausch mit dem Atheist Centre in Indien in den Jahren 2013 bis 2016. Unsere Teilnahmen an der Internationalen Humanismus-Konferenz der IHEU und der IHEYO im August 2014 in Oxford und an der 9. Weltatheismuskonferenz im Januar 2016 in Vijayawada/ Indien waren sehr erfolgreich. Auch die gute Zusammenarbeit mit den polnischen Rationalisten in Wroclaw schätzen wir sehr; wir werden vom 21. – 23. Oktober d.J. dort mit ihnen und dem DFW eine internationale Konferenz durchführen.

Dr. Volker Mueller (Falkensee) wurde als Vorsitzender des HFB wiedergewählt. Weiterhin wurden in den Vorstand Katrin Jura (Mühlenberge), Marina Sult (Ketzin/H.), Karina Berg (Bernau) und Chris Greunke (Bernau) gewählt. 

Mittwoch, 16 März 2016

Jugendkoordination in Brieselang und in Wustermark

Der Humanistischer Freidenkerbund Havelland e.V. führt in jeweiliger Absprache mit den Gemeinden in Brieselang und in Wustermark die Jugendkoordination durch. Hier soll es vor allem um

- eine gute fachliche Zusammenarbeit der Kinder- und Jugendeinrichtungen und Vereine,

- die Aufnahme und Bearbeitung von Fragen, Interessen und Hinweisen von Kindern und Jugendlichen,

- die Unterstützung und Vernetzung von attraktiven jugendgerechten Freizeitangeboten und von Interessenvertretungen junger Leute,

- Fragen des Kinder- und Jugendschutzes und

- Jugendberatungen

gehen.

Wir können gern bei ehrenamtlicher Jugendarbeit - auch in den Ortsteilen - unterstützen.

Wir haben daher öffentliche Sprechzeiten in Jugendklubs eingerichtet, in denen sich Kinder, Jugendliche, Eltern und andere Interessierte bei uns mit Vorschlägen, Hinweisen, Unterstützungswünschen und Kritiken melden können. Sie werden in Brieselang und Bredow durch Katrin Jura und in Wustermark durch Dr. Volker Mueller durchgeführt.

Sprechzeit in Brieselang, Wustermarker Allee 5: jeden Dienstag von 16.00 bis 18.00 Uhr

Sprechzeit in Bredow, Oranienburger Str. 16: jeden Mittwoch, 16.00 bis 18.00 Uhr.

Sprechzeit in Wustermark, Mühlenweg 7: jeden Donnerstag, von 16.00 bis 18.00 Uhr.

Gesprächsbedarfe außerhalb dieser Zeiten können gern individuell vereinbart werden unter: 03321-450746 oder  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Volker Mueller

Samstag, 05 März 2016

Kooperation die sich lohnt

Bereits seit dem Jahr 2012 besteht zwischen dem Humanistischen Freidenkerbund Havelland e.V. (HFH) und der Hans-Klakow-Oberschule Brieselang (HKOS) eine Kooperation in der Jugendarbeit. Insbesondere der Jugendclub „Millennium“ unter der Trägerschaft des HFH bietet für Kinder und  Jugendlichen im Alter von 12 bis ca. 19 Jahren ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten und Veranstaltungen der außerschulischen Bildung.

Darüber hinaus besuchten die Schüler_innen der HKOS in den vergangenen Jahren Theaterstücke, Streitschlichter_innenschulungen sowie Berufsvorbereitungs- und Bewerbungstrainings. Die sozialpädagogische Schulstation des HFH in der HKOS hat wichtige Angebote in der Schulsozialarbeit.

Auch in diesem Schuljahr wird die bisher gute Zusammenarbeit weitergeführt mit der Maßgabe, die Vernetzung zwischen Jugendhilfe und Schule zu stärken und ein bedarfsorientiertes Angebot zu offerieren. Die beiden INISEK-Schulprojekte Streitschlichter_innenschulung und Berufsvorbereitung durch Bewerbungstraining werden im Folgenden näher beschreiben.

Streitschlichter_innenschulung:

Konflikte gehören für die meisten von uns zum Alltag dazu. Der Umgang mit Konflikten fällt aber Alt wie Jung nicht immer leicht. Daher liegt es uns besonders am Herzen, unsere Schülerinnen und Schüler mit dem notwenigen Handwerkzeug auszustatten, um ihre Konflikte beilegen zu können. Aus diesem Grunde werden von Januar bis Mai 2016 Schülerinnen und Schüler der HKOS in einem dreistufigen Lehrgang zu diesem Thema aus- und weitergebildet. Inhalte ihrer Streitschlichter_innenausbildung sind unter anderem:

1.)     Stärkung der Persönlichkeit,

2.)     Konflikterkennung und -intervention,

3.)     Durchführung von Schlichtungsgesprächen sowie

4.)     der Umgang mit (Cyber-)Mobbing.

Berufsvorbereitung und Bewerbungstrainings:

Der Übergang von der Schule in eine Ausbildung und in das Berufsleben stellt häufig eine große Hürde für viele Schulabgänger_innen dar. Um Ängste zu überwinden und bestens für den Bewerbungsprozess vorbereitet zu sein, erhalten alle Neuntklässler_innen der HKOS ein einwöchiges intensives Training, in der Zeit vom 07. bis 18. März, das von sozialpädagogischen Fachleuten, Teamer_innen und Lehrkräften begleitet wird. Weiterhin werden Verbindungen zu regionalen Ausbildungsstätten hergestellt. Folgende Inhalte werden dabei vermittelt:

1.)     Informationen über verschiedene Berufe und Berufsgruppen,

2.)     Herausbildung der eigenen Berufs- und Ausbildungswünsche sowie Hilfe zur Berufsorientierung,

3.)     Erarbeitung einer individuellen Bewerbungsmappe,

4.)     Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch bzw. den Einstellungstest sowie

5.)     Diskussionen zu den Kompetenzen sowie Reflexionen, Hinweise und Hilfestellungen.

 

Wir freuen uns auch in diesem Schuljahr auf eine konstruktive Zusammenarbeit, die die Schüler_innen dabei unterstützen wird, ihre personalen sowie sozialen Kompetenzen zu erweitern.

Die beiden Projekte werden von der „Initiative Sekundarstufe I“ (INISEK) vom Ministerium für Bildung,  Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sonderfons und des Landes Brandenburg gefördert.

Daniel Franz- stellvertretender Schulleiter

Dr. Volker Mueller- Vorsitzender HFH

Samstag, 05 März 2016