Der dritte Weg

on Freitag, 11 Mai 2018.

 

Die im September 2013 in Heidelberg gegründete Partei ‘Der Dritte Weg‘ bezeichnet sich selbst als „national, revolutionär und sozialistisch“. Viele ihrer Mitglieder schüren Ängste, bauen Vorurteile auf und haben eine ablehnende Haltung gegenüber dem demokratischen Rechtsstaat. Mit ihrer völkisch-nationalistischen Weltanschauung orientiert sich ‘Der Dritte Weg‘ ideologisch am Nationalsozialismus. Die Referentin Laura Schenderlein erläutert die Kernideologie und die Strukturen der Partei sowie ihre Bedeutung innerhalb der rechtsextremistischen Szene. Mit welchen Aktionen tritt sie in Erscheinung? Mit Laura Schenderlein sprechen wir über die Akteure und ihre Vernetzung im In- und Ausland, mit einem besonderen Fokus auf Brandenburg. Welche Strategien und Ziele verfolgt die Partei und wie kann man ihr Paroli bieten? 

Laura Schenderlein ist seit Mai 2016 Beraterin im Mobilen Beratungsteam Potsdam. Das Mobile Beratungsteam arbeitet seit September 1998 im Rahmen des Handlungskonzeptes „Tolerantes Brandenburg - für eine starke und lebendige Demokratie“ der Landesregierung in Brandenburger Kommunen. 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Humanistischen Freidenkerbund Havelland e.V. statt.

Veranstaltungsdatum:
Mittwoch, 16.05.2018
18.00 Uhr

Veranstaltungsort: 
 
Ausgeschlossen von der Veranstaltung sind Personen, die rechtsextremen Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige Menschen verachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind. Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und diesen Personen den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser zu verweisen.


Weitere Informationen, aktuelle Beiträge und Veranstaltungen finden Sie auf unserer Webpräsenz, unserer Facebook-Seite und im Kalender der Heinrich-Böll-Stiftung.  

Wir freuen uns auf Sie! 

Viele Grüße

Die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg


Kontakt: 
Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg e.V.
Birte Kaspers
Tel.: 0331-20057816
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Comments (0)

Leave a comment

You are commenting as guest.